Gemischte Brotarbeit. Das ist Reinzeichnung, druckreife pdfs erstellen, richtige Farbprofile einbinden, mit Anschnitt und allem was dazugehört. Keine kreativen Kunststücke, aber durchaus nötig, um die knusprigen Brötchen aus der Bäckerei zu bezahlen. Das echte Brotbacken überlasse ich gerne dem echten Bäcker. Rezepte finden sich – natürlich wie immer – im Internet. Aber die richtige ’Gehzeit’ [12 Stunden?], das ’Bemehlen’, das erneute gehen lassen usw. überlasse ich lieber dem Profi. Der steht früh genug auf.

Neben den ganzen Hobby-Grafikern versuche ich hier nicht den Hobby-Brötchenbäcker abzugeben.